+49 (0)3322 4251931

Seminar 3 - Prophylaxe-Konzept

Prophylaxe mit Konzept

Messbar mehr Prophylaxe-Erfolge in der Zahnarztpraxis


Wie Zahnarztpraxen Prophylaxe-Konzepte und Parodontal-Therapien erfolgreich umsetzen

Prophylaxe ist in der Zahnmedizin das Fundament der Zahn- und Mundgesundheit. Und in der Bevölkerung steigt das Bewusstsein für Prävention kontinuierlich. Dennoch gelingt es vielen Zahnarztpraxen einfach nicht, ihre Patienten von präventiven Maß-nahmen nachhaltig zu überzeugen.
Davon sind auch Prophylaxe-Profit-Center betroffen, die letztlich aus verschiedenen Gründen nicht funktionell und rentabel arbeiten.

Wenn Prophylaxe-Erfolge ausbleiben, …

Wirtschaftliche Mindereinnahmen, die Praxis darf Umsatz- und Ertragseinbußen hinnehmen. Der Bereich bzw. das Profit-Center Prophylaxe arbeitet mitunter defizitär.

Qualitätsorientierte Zahnarztpraxen erfahren eine Ablehnung in ihrer Person und ihrer Kompetenz,.weil sie ihren eigenen konzeptionellen Anspruch an präventive Zahnmedizin auf hohem Niveau nicht mit der Akzeptanz, der Compliance und der Nachfrage ihrer Patienten in Einklang bringen können.

Geringere Patienten-Bindung und damit die Gefahr, dass Patienten leichter motiviert sind,.die Praxis zu wechseln.

Beim Benchmarking, dem sogenannten Besten-Vergleich, schneidet die Praxis signifikant schlechter ab als die vom Kollegen. Letztlich geht die Zahnarztpraxis nur als zweiter Sieger.aus dem Rennen hervor. 

Das Seminar Prophylaxe-Konzept behandelt und vermittelt …

… alle Voraussetzungen für messbar mehr Prophylaxe-Erfolge. Vom Prophylaxe-Konzept, über Praxisabläufe, Gesprächsführung und Motivation der Patienten, Zusammenwirken von Zahnarzt/-ärztin und Prophylaxe-Assistenz bis (Re)Motivation und Recall.

Ihr Mehrwert für messbar mehr Prophylaxe-Erfolge

  • Sie konzipieren bzw. optimieren Ihr individuelles Prophylaxe-Konzept, dass präventive Zahnmedizin auf hohem Niveau sichert
  • Sie erzielen zusätzliche Einnahmen, sodass Ihr Profit-Center Prophylaxe auch wirklich profitabel arbeitet
  • Sie initiieren eine höhere Nachfrage bei Ihren Patienten und erzielen damit eine höhere Auslastung Ihrer Praxis
  • Sie motivieren Ihre Patienten gezielt mit dem Ergebnis einer ausgezeichneten Compliance und schaffen somit die Grundvoraussetzungen für eine langfristige Patienten-Bindung
  • Sie profitieren von reibungslosen Praxisabläufen, dem Zusammenwirken aller am Prophylaxe-Ablauf beteiligten Mitarbeiter/Innen, insbesondere der Schnittstelle Zahnarzt/-ärztin vs. ZMP/DH
  • Und: Die erfolgreiche Umsetzung dieses Seminars „Prophylaxe-Konzept“ ist für Sie.der Garant für die Weiterempfehlung zufriedener Patienten. Neue Patienten wissen dann um die Vorzüge …!

Vor- / Nachbereitung

Im Vorfeld erhalten Sie die Unterlagen „Prophylaxe- und Patienten-Analyse“. Das Seminar orientiert sich an den Ergebnissen der Analyse aller teilnehmenden Praxen.

Im Anschluss an das Seminar erhalten Sie die Unterstützung bei konzeptionellen Arbeiten bzw. Optimierungen ihres individuellen Prophylaxe-Konzeptes

Seminarinhalte im Einzelnen

Betriebswirtschaftliche Betrachtung / Bewertung

  • Bewertung des Umsatzes Prophylaxe und PA
  • Bewertung der Prophylaxe und PA Fallzahlen und Patienten-Zielgruppen
  • Analyse und Kalkulation Stundenumsatz Prophylaxe und PA
  • Analyse IST / SOLL
  • Maßnahmenplan zur Optimierung
  • Controlling-Instrument Prophylaxe- und Nachsorgekonzept

Medizinische Konzeption und Ausarbeitung

  • Konzeption und Optimierung Ihres Prophylaxe-Konzeptes
  • Berücksichtigung von Indizes, Befunden, Diagnostischen Verfahren und Instrumenten.und den schlussfolgernden Therapien
  • Berücksichtigung aller Leistungen Prophylaxe und Parodontologie: IP, PZR, PA-Therapien,.PA Vor-/Nachbehandlungen, Risikobestimmungen, Diagnostik, usw.
  • Berücksichtigung weiterer Leistungen im Rahmen des Tätigkeitsbereiches Prophylaxe: z.B.: Zahnaufhellung, Bleaching, usw.
  • Konzeptionelle Abstimmung auf die individuellen Patienten-Zielgruppen.und die spezifische Motivation der Patienten
  • Konzeption eines Vor-Nachsorge-Konzeptes

Umsetzung in die Praxis

  • Spezifische Motivation der Patienten und die einflussnehmenden Faktoren
  • Durchführung der Prophylaxe-Behandlung – strukturierte Methodik, step by step
  • Indizierte Patienten-Kommunikation und Gesprächsführung in der Prophylaxe
  • Anwender Instrumente
  • Beschreibung der relevanten Praxisabläufe Prophylaxe
  • Gesprächsleitfäden für die Patienten-Kommunikation
  • Visuelle Hilfsmittel / bebilderte Displays für die Patienten-Kommunikation
  • Aufbau bzw. Optimierung des Recall-Systems
  • Integration der Patienten in das Vor-/Nachsorgekonzept (Vorgehensweise, Nutzenargumentation, Zielvereinbarungen mit dem Patienten, Abstimmung der Recall-Intervalle, usw.)
  • Terminierung und Durchführung Recall
  • Schnittstellen-Management
    • Zusammenwirken zwischen Zahnarzt/-Ärztin und Zahnmedizinischer Prophylaxe-Assistentin,.ZMP/DH und Verwaltung
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt/-ärztin und ZMP
  • Initiierte Beratungsgespräche bei auffälligen, pathologischen Befunden, z.B.: ZE, Fllg., usw.
  • Definition der Aufgaben-/Verantwortungsbereiche
  • Optimierung des Zeitmanagements in der Prophylaxe
  • Anwenderbeispiele aus der Praxis

Inklusiv-Leistungen

  • Jede/r Teilnehmer/-in erhält ein Handout und auf CD die Dokumente und Konzeptionen zur individuellen Weiterbearbeitung für die eigene Praxis
  • Konzeptionen: Prophylaxe-Konzept / Organisation / Patienten-Motivation
  • Teilnahmezertifikat mit 6 Fortbildungspunkten gemäß Richtlinien BZÄK / DGZMK
  • Vor-/Nachbereitung: Prophylaxe- und Patienten-Analyse
  • Getränke und Verpflegung

Ansprechpartner und Anmeldung
zum Seminar 3 – Prophylaxe-Konzept

Mathias Leyer
ML Praxisanalysen
Kurmärkische Straße 111
14621 Schönwalde-Siedlung

Tel.: 03322 – 4251931
Fax: 03322 – 4251932
kontakt [at] praxis-analysen.de
www.praxis-analysen.de

Anmeldung zum Seminar-3-Prophylaxe-Konzept-Anmeldung-2017

Seminar 3 - Prophylaxe-Konzept

Seminar 3 – Prophylaxe-Konzept

Referent         

Mathias Leyer
Gesundheitsökonom FH

Veranstalter

ML Praxisanalysen

 

Fortbildungspunkte          6

 

Zielgruppe

■ Zahnärztinnen und Zahnärzte
■ ZMP / ZMF / DH …
■ Prophylaxe-Einsteiger und -Profis

Teilnehmerzahl max. 6

Kleine Gruppe – der Garant für intensives und erfolgreiches Training.

Methodik

Interaktive Fortbildung mit 100% Praxisbezug.

 

Referenzen

über 500 Praxis-Teilnehmer/-innen in 25 Jahren Seminaren und Coaching für Zahnarztpraxen

Teilnehmer-Feedback

auszugsweise:
… ein Prophylaxe-Konzept für Profis, perfekt strukturiert und umsetzbar
… alles was ich für die Praxis brauche („PZR-Einsteigerin“)
… mit den Erkenntnissen haben wir unser Konzept optimiert, M. Leyer hat uns die Kommunikationshilfsmittel individuell aufbereitet
… mir ist die gute Zusammenarbeit mit meiner Prophylaxe-Fachkraft wichtig – jetzt ziehen wir an einem Strang. Danke!
… ich habe mir nicht vorstellen können, wie ich meine Patienten am besten remotiviere, nun kann ich …
… wirklich messbar mehr Erfolge
… ich werde Sie gerne empfehlen!

 

Weitere Informationen

Seite drucken
Seminar-3-Prophylaxe-Konzept

>