+49 (0)3322 4251931

Müssen sich angestellte Zahnärzte in einem Z-MVZ unterordnen?

Müssen sich angestellte Zahnärzte in einem Z-MVZ unterordnen?

Müssen sich angestellte Zahnärzte in einem Z-MVZ unterordnen?

[Blog-Beitrag 4.16 der Serie: Z-MVZ Personal-Management – Ängste, Blockaden und Widerstände in zahnmedizinischen Versorgungszentren mit angestellten Zahnärzten]

 

Vorbehalte und Bedenken angestellter Zahnärzte/-innen

Die größten Vorbehalte und Bedenken von angestellten Zahnärztinnen und Zahnärzten gegenüber einer Anstellung in einem zahnmedizinischen Versorgungszentrum sind:

  1. dass sie ihre Therapiefreiheit aufgeben
  2. sich dem bestehenden Behandlungskonzept anpassen
  3. und sich vielen Dingen unterordnen müssen

Wie sich Personalmanager und Inhaber einer Mehrbehandlerpraxis ihren angestellten Zahnärzten gegenüber in punkto Therapiefreiheit positionieren, das habe ich in dem Video „Müssen angestellte Zahnärzte im Z-MVZ ihre Therapiefreiheit aufgeben?erläutert.

In diesem Blogbeitrag geht es um die vermeintliche Unterordnung bzw. Anpassung angestellter Zahnärzt in einem zahnmedizinischen Versorgungszentrum. Ein Thema, das sachlich und offen von der Z-MVZ Unternehmensführung und den personalverantwortlichen Managern kommuniziert werden sollte. Am besten gleich von Anfang, im Rahmen des Rekrutierungsverfahrens, um jeglichen Missverständnissen bei zahnärztlichen Bewerbern (m/w/d) vorzubeugen.

Das Video zum Thema: Unterordnung angestellter Zahnärzte in einem zahnmedizinischen Versorgungszentrum.

Annehmlichkeiten angestellter Zahnärzte in einem Z-MVZ

Wir Menschen neigen dazu, uns schnell mit den Annehmlichkeiten zu arrangieren und setzen diese dann nach kürzester Zeit als Selbstverständlichkeit voraus. Angestellte Zahnärzte in Festanstellung genießen eine Reihe von Vorzügen, wie zum Beispiel:

  • Sie haben Zeit sich ihren Patienten widmen zu können
  • können i.d.R. zwischen einem Festgehalt oder Grundgehalt mit Umsatzbeteiligung wählen
  • im Vergleich zu ihren selbständigen Kollegen in eigener Praxis profitieren sie von einer
    ausgewogenen Work-Private-Balance
  • es bieten sich ihnen die Möglichkeiten der Spezialisierung, einen Tätigkeitsschwerpunkt
    zu intensivieren
  • und sie partizipieren in einer Mehrbehandlerpraxis von der interdisziplinären
    Zusammenarbeit und kooperativen Praxis

Von bewährten Praxis- und Behandlungskonzepten profitieren

Und wenn die Voraussetzungen gegeben sind, dann arbeitet ein zahnmedizinisches Versorgungszentrum (Z-MVZ) mit ausgefeilten und praxisbewährten Konzepten.

  • Mit einem Untersuchungskonzept, wo Zahnärzte sich im Rahmen der Neuaufnahme
    positionieren und die Weichen bei neuen Patienten gleich von Anfang an richtigstellen.
  • Bei der Patientenberatung ist es ein Konzept der partizipativen Entscheidungsfindung,
    das Patienten nachhaltig überzeugt und begeistert.
  • Routinierte Behandlungskonzepte, die einen reibungslosen Arbeitsablauf sichern.
  • Ein Vor-Nachsorge-Konzept, bei dem Patienten je nach Indikation, von der Prophylaxe bzw. der unterstützenden Parodontal-Therapie nachhaltig profitieren und dem Z-MVZ langfristig treu bleiben.
  • Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und kooperative Praxis, bei der alle Behandler im Team an einem Strang ziehen.

Bewährte Praxis- und Behandlungskonzepte bieten zahnärztlichen Behandlern in einer Mehrbehandlerpraxis enorm viel Mehrwert. Im Idealfall profitieren angestellte Zahnärzte von einem perfekten Workflow und können sich voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren.

Ein Verständnis für Professionalität und Teamwork

Damit das Ganze auch in einer großen Praxis, einem Z-MVZ mit angestellten Zahnärzten funktioniert, bedarf es einer gelebten Unternehmenskultur mit definierten Normen und Werten. Anders ausgedrückt: Es sind die Spielregeln, die dafür Sorge tragen, dass jeder Einzelne Teil eines Winner-Teams ist und an dem gemeinsamen Erfolg teilhaben kann. Und der Preis hierfür ist nicht die Anpassung oder eine vermeintliche Unterordnung, sondern ein Verständnis für Professionalität und Teamwork.

Unterordnung erfahren zahnärztliche Kollegen in eigener Praxis, wenn Sie als Vertragspartner der Krankenkassen in Abhängigkeit stehen. Oder wenn Praxisinhaber/innen in dentales Equipment (Cerec, Laser und Co.) investiert haben, es dann um den Return on Investment geht, da Steuerberater und Banken auf die zwingend benötigten Stückzahlen und Umsätze außerhalb der KZV generierten Honorareinnahmen verweisen.

Ängste, Blockaden und Widerstände angestellter Zahnärzte im Z-MVZ

Ängste, Blockaden und Widerstände in zahnmedizinischen Versorgungszentren mit angestellten Zahnärzten führen zu hohen Reibungsverlusten, schmälern das betriebswirtschaftliche Ergebnis und ziehen im Wort Case Szenario eine Kündigung herbei.

Andererseits: Gelingt es dem Z-MVZ, diese Ängste, Blockaden und Widerstände zu reduzieren oder ganz zu beseitigen, begünstigt dies die Performance und die Zufriedenheit angestellter Zahnärzte. Das zahnmedizinische Versorgungszentrum profitiert gemeinsam mit den angestellten Zahnärzten von einem exzellenten Ergebnis und unterreicht damit gleichzeitig seine Arbeitgeber-Attraktivität.

aengste-blockaden-widerstände-angestellte-zahnaerzte-im-z-mvz-teil-4-personal-management

Die Video-Serie zum Thema Z-MVZ Personal-Management: „Ängste, Blockaden und Widerstände angestellter Zahnärzte in zahnmedizinischen Versorgungszentren“.

Ein professionelles Handeln von Ängsten, Blockaden und Widerständen bietet enorm viel Möglichkeiten und Chancen. Nicht zuletzt, weil es in Mehrbehandlerpraxen so viele Ansätze gibt.

Wenn Sie als Z-MVZ Inhaber/in bzw. als personalverantwortliche/r Manager/in eines Z-MVZ sich diesem interessanten und lohnenswerten Thema annehmen wollen und hier etwas einzigartiges bewegen möchten, dann schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen mich einfach an.

Mehr Informationen rund um das Thema Z-MVZ mit angestellten Zahnärzten erfolgreich gründen und optimieren erhalten Sie auf meinen Websites https://praxis-analysen.de und https://zahnarztpraxis-konzept.de sowie auf meinen YouTube Kanälen.

Kontakt und Informationen

ML PRAXISANALYSEN
Unternehmensberatung und Coaching für Zahnärzte
Mathias Leyer, Gesundheitsökonom FH
Kurmärkische Straße 111
D – 14621 Schönwalde-Siedlung bei Berlin
URL: praxis-analysen.de
URL: zahnarztpraxis-konzept.de
E-Mail: kontakt@praxis-analysen.de
Telefon: 03322 – 4251931

>